Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

beide Pfarreien

  • Messbestellungen

    In der Eucharistiefeier versammelt sich die Gemeinde um den Tisch des Herrn. Dabei wird auch immer der Verstorbenen gedacht (Intention). Im Pfarrbüro kann angegeben werden, für welche Verstorbenen oder Familien in der hl. Messe gebetet werden soll.

    Der Bischof in Trier hat die Höhe der Mess-Stipendien und Stolgebühren (bei Trauungen und Beerdigungen) seit 01. November 2003 auf 5,- € festgesetzt. Das auf alter kirchlicher Gewohnheit beruhende Mess-Stipendium ist, wie wohl allgemein bekannt, keine Bezahlung der hl. Messe, sondern eine Spende, die nicht dem Zelebranten, sondern der Kirchenkasse der Pfarrgemeinde zufällt. Sie dient für deren Aufgaben und die karitativen Belange der Armen in der Gemeinde und darüber hinaus in der Welt. 

    Messbestellungen und Terminabsprachen können bis spätestens 10 Tage vor Erscheinen des Pfarrbriefes zu den Öffnungszeiten der Pfarrbüros entgegengenommen werden.

Herschwiesen

  • HelferInnen für Totengebet und Beerdigung gesucht

    Für Sterbefälle in der Pfarrei Herschwiesen werden zur würdigen Durchführung der Zeremonie noch einige ehrenamtliche/freiwillige HelferInnen benötigt. Es wäre schön, wenn aus jedem Ortsteil der Pfarrei Herschwiesen für nachstehende Dienste genügend Personen verfügbar sind. Zum Totengebet am Vorabend der Beerdigung sprechen zwei Vorbeter das Totengebet und am Tag der Beerdigung werden für den Gang zum Friedhof Kreuzträger, Träger für Weihwasserkessel und Lautsprecher sowie zwei Vorbeter benötigt.

    Damit diese Aufgaben auf mehreren "Schultern" verteilt werden können, bitten wir um Rückmeldung von interessierten, ehrenamtlichen Unterstützer an Frau Marita Gipp, Hübingen, Tel. 06745-1499.

    Vielen Dank im Voraus!

  • Spendenaufrufe für die Kirchengemeinde

    Die katholische Kirchengemeinde Herschwiesen freut sich sehr über die zunehmenden Spendenaufrufe, besonders für die Wallfahrtskapelle Windhausen oder die Instandhaltung der Pfarrkirche St. Pankratius Herschwiesen.

    Zu freudigen Ereignissen wie Geburtstagsfeiern oder Jubiläen, aber auch an traurigen Anlässen wie z. B. Trauerfeiern werden erfreulicher weise Spendenaufrufe erteilt. Die eingehenden Gelder werden zweckgebunden für Neuanschaffungen, Renovierungs- u. Restaurierungsarbeiten, sowie für die Unterhaltung der bedachten Maßnahmen verwendet.

    Anstelle von individuellen Danksagungsschreiben bedanken sich die Gremien der katholischen Kirchengemeinde Herschwiesen bei allen Spendern an dieser Stelle nochmal ganz herzlich.

    Der Verwaltungsrat wird sich auch weiterhin intensiv für die Erhaltung, Modernisierung und evtl. Ergänzung unserer kirchlichen Einrichtungen einsetzen und hofft auf die weitere finanzielle Unterstützung, damit es möglich ist, das Erbe unserer Vorfahren zu erhalten und diesen Aufgaben nachzukommen, dafür bedanken wir uns nochmals ganz herzlich.

  • Bitte um Spenden zum Maialtar

    Sicherlich erinnern Sie sich noch an den blumenreich geschmückten Maialtar vom Vorjahr in unserer Pfarrkirche Herschwiesen.

    Er wird immer wieder von unserem Küster Werner Roos mit den Spenden aus der Pfarrei hergerichtet und somit ist es auch der Altar der Gemeinde.

    Damit dies auch dieses Jahr wieder so sein kann, wäre es schön, wenn Sie entsprechende Spenden für Blumen und Kerzen beim Küster abgeben oder im Kuvert ins Opferkörbchen legen würden. Damit entfällt dann die Haussammlung.

    Wir bedanken uns für Ihre Spende ganz herzlich im Voraus.